Reifenbezeichnung

Aus der "Zulassungsbescheinigung Teil 1" ( Fahrzeugschein ) erfährst du, welche Reifengrößen für das Fahrzeug freigegeben sind. Hierzu auf die Zeilen 15.1 und 15.2 im Fahrzeugschein achten.

Eingetragen ist hier nur eine Größenkombination. Wenn auf Vorder- und Hinterachse unterschiedliche Reifendimensionen vorgesehen sind, unterscheiden sich die Angaben in den beiden Zeilen.

Die eingetragenen Reifengrößen müssen nicht mit der tatsächlich montierten Reifendimension übereinstimmen.

 

Weitere mögliche Reifengrößen stehen im sogenannten CoC-Dokument ("Certification of Conformity") unter den Ziffern "32. Bereifung der Räder" und/oder "50. Bemerkungen". Das CoC gehört zu den Fahrzeugunterlagen.

Von den Vorgaben in der Zulassungsbescheinigung abweichende Reifendimensionen darfst du nur montieren, wenn  die breitere Variante in deinen CoC-Papieren zu finden sind.


Für Winter- und Ganzjahresreifen, die mit M+S und/oder dem Alpine-Piktogramm-Symbol versehen sind, gilt als Besonderheit, dass ihr Speed-Index unter der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) des Fahrzeugs liegen kann. Bedingung: Der Fahrer wird durch einen Aufkleber im Sichtfeld über die reduzierte Höchstgeschwindigkeit informiert. Alternativ können auch entsprechende Einstellungen in dem Bordcomputer vorgenommen werden, z.B. Tempolimiter in Kombination mit Infohinweisen im Display.

 

Es besteht eine Winterreifen Pflicht im Winter. Alternativ können es auch Allwetterreifen mit Alpin Symbol sein.

 

Sommer Winterreifen

Winterreifen

M + S

Das M + S  mit dem Alpinen Symbol zeigt an, dass es sich um einen Winter- oder Allwetterreifen handelt. 

 

M + S = Matsch und Schnee


Die mindest Profiltiefe ist vorgeschrieben.

Die tiefe des Profils darf  1,6 mm nicht unterschreiten. 

Die Haftung einiger Reifenmodelle nimmt bereits unterhalb einer Profiltiefe von 3 bis 4 Millimetern auf Nässe und Schnee deutlich ab.

Reifenprofil tiefe

TWI STEG AN DEN REIFEN

Der Verschleißanzeiger auch Treadwear Indicator oder TWI genannt findet man an sechs Stellen des Reifenumfangs.

Am Rand der Lauffläche findet man die Buchstaben "TWI"

(oder ein Pfeil) eingeprägt.

Auf Höhe der TWI-Kennzeichnungen sind in den haupt Profilrillen Erhebungen (Stege) angebracht.

Diese Stege sind 1,6 mm hoch.


Seit über 18 Jahren Qualität, Kundenzufriedenheit und moderne Innovationen.

Seit 18 Jahren ist die Fahrschule Pro Drive in Köln anwesend

 

 Jetzt unseren kostenlosen Führerschein Guide downloaden!

 

Der Führerschein Guide enthält viele Tipps und Tricks, die für deine

Führerscheinausbildung wichtig sind.